< back to articles

LinkedIn kapert Adressbücher – was tun gegen ungewollte LinkedIn-Einladungen?

Haben Sie auch schon eine Einladung von LinkedIn erhalten?
Eine unschuldige Mail kommt in Ihren E-Mail-Eingang und behauptet:
„Herr/Frau Irgendjemand lädt Sie in Ihr LinkedIn-Netzwerk ein.“
In den meisten Fällen ist es wahrscheinlich so gelaufen wie bei mir auch: Obwohl ich eine wirklich erfahrene Nutzerin von sozialen Netzwerken bin, habe ich dann die Anmeldeschritte bei LinkedIn absolviert und zu spät bemerkt, dass LinkedIn sich über meine Outlook-Kontakte hergemacht und alle eingeladen hat!
Tja – leider konnte ich im ersten Moment gar nichts dagegen machen.
Das wäre ja noch nicht das Problem gewesen… aber meine Outlook-Kontakte haben das Ganze natürlich ernst genommen, und Ihnen ist das Gleiche passiert!
Das Schlimme daran: LinkedIn schickt ja nicht nur eine Einladung, sondern auch noch zwei Erinnerungen hinterher… und das nervt gewaltig.
Das dementsprechende Echo sind wütende E-Mails und Anrufe, das ganze Einladerei endlich sein zu lassen.

Was kann man nun dagegen unternehmen?
Das habe ich mich auch gefragt und bin im Internet auf die Suche gegangen. Zunächst habe ich Beschreibungen des Problems gefunden. Offensichtlich besteht hier Handlungsbedarf! In den Kommentaren zum Beitrag haben andere ebenfalls ihr Leid geklagt.
Nur – damit komme ich auch nicht weiter.
Jetzt habe ich die Lösung gefunden! Und zwar auf dem Blog von
LinkedInsider Deutschland – sehr lesenswert!

So lassen sich gesendete LInkedIn-Einladungen wenigstens entschärfen und zurückziehen

  1. Loggen Sie sich in Ihre LinkedIn-Konto ein.
  2. Bei ‚Post‘ in der Navigationsleiste ziemlich weit rechts öffnen Sie Ihr Postfach und wählen dann links unter dem blau eingefärbten Post-Begriff „Gesendet“ und dann weiter oben rechts „Gesendete Einladungen“ aus.
  3. Die einzelnen gesendeten Einladungen lassen sich anhaben und dann löschen. Damit entfallen dann auch die lästigen Erinnerungsmails, die LinkedIn selbständig nachschickt.
  4. Setzen Sie einen Haken vor die betreffende Mail und klicken Sie dann auf den ‘Löschen’-Befehl direkt unterhalb der gewählten Mail.

Um mehrere Einladungen gleichzeitig zu löschen, wählen Sie unterhalb der Navigationsleiste bei ‚Gesendete Nachrichten‘  bei ‚Auswählen‘ „alle“ aus. Dementsprechend setzt LinkedIn einen Haken vor alle Mails, die auf dem Bildschirm vorhanden sind.

Ein Klick auf das Symbol ‚Löschen‘ oben oder unten am Bildschirm löscht die Mails des aktiven Bildschirms.

Wiederholen Sie das Löschen so lange, bis keine versendeten Einladungen mehr übrigbleiben.

Viel Erfolg!

Kerstin
Armbrust-Krinn

 

 
Add a comment

Comments (5)

  1. Stephan, 9. Juli 2013
    Dann lieben Dank fürdie Erwähnung! Gruß aus Hameln Stephan ("LinkedInsider") Antworten
  2. Ulla, 23. Januar 2014
    Dem Himmel sei Dank für deinen Artikel. Meine Kontakte haben sich schon heftig über die ständigen Einladungen beschwert. Antworten
    • Kerstin, 23. Januar 2014
      Freut mich, dass es Ihnen gefällt! Antworten
  3. Ulli, 26. August 2014
    Hi Kerstin, ein Monteur von uns hat eine Einladung von einem Dienstleister bekommen und mir diesen Link geschickt... wie klein die Welt doch ist ;-) Danke für die Lösung, werde ich weiterleiten. Viele Grüße aus LEO Ulli Antworten

Add a comment

Top
(it will not be shared)
Bear
UA-38765410-1